MJR PharmJet GmbH

Nanotechnologie auf Basis nanoskaliger Teilchen und/oder nanostrukturierter Oberflächen eröffnet neue Wege für den Bereich Life Sciences. Im Pharmabereich sind dies insbesondere bisher nicht vorhandene Möglichkeiten für den Arzneistofftransport, die In-vivo-Diagnostik, die Implantatmedizin und innovative Therapiekonzepte.

Die Verbesserung der Wirksamkeit von Wirkstoffen, verbesserte Formulierungen und das Design und die Herstellung neuartiger, überlegener Drug Delivery Systeme stehen  im Mittelpunkt unserer Technologieplattform zur Partikelsynthese.

Der Mikrojetreaktor ist jedoch ebenso im Bereich Kosmetik und Nahrungsergänzungsmittel anwendbar.

Die Herstellung von Nanopartikeln und Nanoverkapselungen ist mit den bisherigen Methoden meist aufwändig und nur mäßig in einem technischen Umfeld kontrollierbar. Die von uns entwickelte patentgeschützte Herstellung von Nano- und Mikropartikeln in einem Mikrojetreaktor ist dagegen in allen technischen und physikochemischen Parametern leicht beherrschbar und auch effizient und kostengünstig in große Produktionsmaßstäbe up-scalebar. Die kontinuierliche Arbeitsweise des Mikrojetreaktors bietet dabei viele entscheidende Vorteile. Für die effiziente Entwicklung hochspezialisierter Partikel steht eine automatisierte Plattform zur Verfügung, auf der auch Ansätze zur statistischen Versuchsplanung durchführbar sind.

Da im Mikrojetreaktor eine Vielzahl verschiedener Reaktionen umsetzbar ist, welche die Herstellung nahezu aller Partikel nach Bottom-up Ansätzen ermöglichen, kann das System zum Scale-up und der Validierung einer Vielzahl von Partikelsynthesen eingesetzt werden. Dabei können auch die im pharmazeutischen Umfeld erforderlichen hohen Anforderungen einer GMP-Produktion umgesetzt werden.

Damit steht die MJR PharmJet als Partner für folgende Aufgaben in der Entwicklung von Pharmaka, Kosmetika und Nahrungsergänzungsmitteln zur Verfügung:
-    „Drug Delivery Systeme“ und „Drug Targeting“ basierend auf partikulären Systemen
-    Partikel Technologie Screeningsstudien für NCE
-    Partikel (-systeme) für in-vivo und in-vitro Diagnostik, Medizinische Produkt Anwendungen
-    Verkapselungssysteme für Geschmack- und Geruchsmaskierung
-    Methodentransfer von Partikelsynthesen zum scale up
-    Transfer des Mikroreaktor-Prozesses in ein GMP-Umfeld
-    GMP-Produktion von klinischen Prüfmustern
-    Stabilitätsstudien